Hinweise zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, Stand 01.03.2018)

Personenbezogene Daten sind Informationen, die einer konkreten Person zugeordnet werden können. Dazu gehören alle Daten, die direkt zur Identifizierung einer Person geeignet sind wie z.B. der Name, die Adresse, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer, aber auch Daten über die eine Identifizierung indirekt möglich ist wie z.B. eine Kunden- oder Mitarbeiternummer. Jegliche Art von Datenverarbeitung ist zulässig, falls entweder eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt, oder eine Einwilligung stattgefunden hat - etwa auf freiwilliger Basis während der Kontaktaufnahme über ein online-Immobilienportal. Selbstverständlich gelten die Grundsätze der Datenvermeidung, Datensparsamkeit sowie die Zweckbindung der Datenverarbeitung.
Volker Maisel Immobilien erfüllt gerne die Informationspflicht nach DSGVO. Auf Wunsch erhalten Sie innerhalb eines Monats nach Anfrage Auskunft über die Speicherung Ihrer Daten. In der Regel besteht der Datensatz aus Vor- und Nachnamen, Adressdaten, Telefon, E-Mail-Adresse, Beruf, Arbeitgeber (v.a. bei Mietern) und Ihren individuellen Suchkriterien, falls Sie dazu angaben gemacht haben. Zu Miet- und/oder Kaufverträge werden selbstverständlich auch die von Ihnen zum Bonitätsnachweis zur Verfügung gestellten Dokumente und ggfs. eine Mieterselbstauskunft aufbewahrt.

Die Informationspflicht umfasst folgende Möglichkeiten:
1.zur Datenerhebung
2.zu Auskunftsrechten
3.zu Rechten auf Berichtigung
4.zur Löschung (falls nicht durch das Geldwäschegesetz bzw. zum Nachweis ggü. des Finanzamts ausgeschlossen)
5.zur Einschränkung der Verarbeitung
6.zur Datenübertragbarkeit
7.zu Widerspruchsrechten
8.sowie zum Recht, nicht einer automatisierten Einzelentscheidung unterworfen zu sein.

Datenschutzbeauftragter ist Volker Maisel persönlich.

Falls Sie als Geschäftspartner und/oder Kunde in Zukunft keinerlei Informationen bzw. Angebote erhalten möchten, bitten wir um eine kurze Nachricht.

Siehe hierzu auch: DSGVO-Broschüre